Aus SubmersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dirk Wirts - was fällt mir zu mir selbst ein?

Meinen ersten Tauchschein habe ich 1993 als PADI OWD in Düsseldorf bei Grupi gemacht. Im darauffolgenden Jahr kam dann der AOWD dazu und die Erkenntnis, daß die Scheine allein noch nicht bedeuten, auch tauchen zu können. Über einen damaligen Arbeitskollegen kam ich dann 1995 zum Tauchverein TSC Tümmler - das war der Beginn meines eigentlichen Taucherdaseins. Im Jahr 1996 machte ich sowohl meine erste VDST Ausbildung (CMAS** oder DTSA Silber) und meinen ÜL/F Tauchen. Da sich in unserem Verein eine grundlegende Änderung ergab, entschloß ich mich zu einem Schritt, den ich vorher als absolut lachhaft abgetan hätte - ich übernahm kommissarisch eine Funktion in einem Verein - die Position des Sportwarts und Übungsleiters der dann zweimal die Woche das Tauchtraining im Bad leitete. Im Laufe der Zeit wurde daraus der gewählte Sportwart und anschliessend auch der Posten des Vorsitzenden, den ich eigentlich nie haben wollte - aber leider ließ sich kein anderer Freiwilliger finden. Die Situation im Verein festigte sich zunehmend durch die vielen fleißigen Mitglieder, die bereit waren, mit anzufassen und auch Vorstandsposten zu übernehmen. Es fanden sich Taucherinnen und Taucher, die ebenfalls den ÜL machten und Trainingszeiten übernahmen, 1999 enschloß ich mich dann den TL* zu machen und im Jahr 2004 dann den TL**. Irgendwo dazwischen lag auch noch der Nitrox-TL. Ein weiteres Kapitel war dann die Gründung des DTV - Düsseldorfer Tauchverbands, der zur Verwaltung unseres Elbsee erforderlich wurde. Nach anfänglich nur beratender Mitarbeit übernahm ich hier dann die Aufgabe des Ausbildungsleiters, der sich in den Kopf gesetzt hatte, die Düsseldorfer Tauchvereine durch eine vereinsübergreifende Ausbildung näher zusammen zu bringen. Allen Unkenrufen zum Trotz ist das Konzept dann über die Jahre erfolgreich geworden, fünf der Düsseldorfer Vereine beteiligten sich regelmäßig an diesen Ausbildungen. 2008 entschloß ich mich, eine seit zwei Jahren langsam herangereifte Idee in die Tat umzusetzen und gründete mit anderen interessierten Tauchern eine Umweltgruppe, die den Zustand und die Entwicklung des Elbsees überwachen wollte. Da sich recht schnell herausstellte, dass drei Baustellen (mein eigener Verein, die Umweltarbeit und der Ausbildungsleiter des DTV) neben meinem Job nicht zu bewältigen waren, habe ich mein Amt als Ausbildungsleiter aufgegeben. Nach vielen Tauchgängen und internen Weiterbildungsseminaren hat die - jetzt als DTV Sachabteilung Umwelt und Wissenschaft offiziell bezeichnete, intern kurz Submers genannte - Gruppe von Tauchern ihre Ergebnisse zusammengefasst und bei einer Präsentation im Aquazoo Düsseldorf mit großem Erfolg vorgestellt. Die immense Arbeit die hier zu den Präsentationsmaterialien fürhrte hatte auch noch einen weiteren Nebeneffekt, den der Leser jetzt in Form des SubmersWiki bewundern kann. Wir haben lange überlegt, wie wir unsere Arbeit am Besten dokumentieren und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen können und gleichzeitig auch vermeiden können, daß Teile der Arbeit verloren gehen oder vergessen werden, das Ergebnis war dann eine Erweiterung der DTV Homepage um einen Bereich für die Sachabteilung, der dann ein Wiki enthalten sollte. Da sich ein Wiki mit internen Mitteln des CMS ohne erheblichen Aufwand nicht so einrichten ließ, wir es geplant hatten, entschloß ich mich nach ettlichen erfolglosen Versuchen und langen Tagen und Nächten, die externe Wikisoftware einzusetzen, die auch erfolgreich die Artikel der Wikipedia präsentiert - MediaWiki.

Diese Seite wurde zuletzt am 11. Mai 2010 um 13:07 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 3.892-mal abgerufen.